Forderungen der Schüler_innen

Forderungen und Selbstverständnis der Schüler_innen zum Bildungsstreik 2009

Selbstverständnis:

Die Situation an den Schulen ist miserabel, viel zu große Klassen, soziale Selektion und wachsender Leistungsdruck machen Schule zu einer verhassten Pflichtveranstaltung.
Im November 2008 gingen bundesweit über 100.000 Schüler_innen für eine ganz andere, bessere Bildung auf die Straßen. Seitdem hat sich im Bildungssystem jedoch noch nichts verändert! Deshalb wird unser Protest auch 2009 weitergehen!
Wir sind eine freie, unabhängige und überparteiliche Bewegung, welche sich die grundlegende Veränderung des maroden Bildungssystems zum Ziel gesetzt hat. Wir setzen uns zusammen aus lokalen Bündnissen, welche sich bundesweit koordinieren.
Wir solidarisieren und Vernetzen uns mit Schüler_innen, Studierenden, Auszubildenden, Lehrer_innen, Eltern und allen anderen Bewegungen, die sich für eine bessere Bildung einsetzen!

Aufruf für Grundschulen (.pdf)

Forderungen:

  • Eine Schule für Alle – Weg mit dem mehrgliedrigen Schulsystem
  • Kostenlose Bildung für Alle
  • Mehr Lehrer_innen, kleinere Klassen
  • Beendet den Einfluss der Wirtschaft auf die Schulen!
  • Gegen Schulzeitverkürzung! Wie dem G8-Abitur!
  • Schluss mit Repressionen gegen Schüler und Schülerinnen
  • Für eine Demokratisierung des Bildungssystems!

www.schulaction.org

7 Kommentare zu „Forderungen der Schüler_innen“

  1. Bundesweiter Bildungsstreik « Andreas Grieß // Blog sagt:

    [...] den Schülern kommt dann vor allem die Abkehr von G8, sprich dem Abitur nach 12 Jahren als Forderung [...]

  2. Presseankündigung „Bildungsproteste auch in Regensburg“ » RAZ Regensburg sagt:

    [...] [2]https://bildungsstreik.net/aufruf/forderungen-der-schuler_innen/ [...]

  3.       ||AP>> Bildungsstreik 2009 sagt:

    [...] Forderungen der Studierenden zum Bildungsstreik 2009↑ Forderungen und Selbstverständnis der SchülerInnen zum Bildungsstreik 2009↑ [...]

  4. Sven sagt:

    Ich fordere Schüler-Bafoeg ,für alle Altersklassen die sich bilden wollen und möchten. Das Abitur ist der Schlüssel um mehr Fachkräfte und Ingenieure auszubilden und damit, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu sichern.

  5. Jessica sagt:

    Ich fordere kleinere Klassen, größere Klassenzimmer und mehr Lehrkräfte. Und ganz wichtig kostenlose Studiengänge, denn es kann doch nicht sein dass man für Bildung so viel zahlen muss. Wir haben ein Recht auf Bildung!

  6. Katharina Stütz sagt:

    Ich bin an unserer Schule die erste im G8 und bekomm den Stress voll mit.
    Allerdings bezweifle ich ein bisschen, dass es was bringt……
    Das mit dem G8 wär jetzt zumindest für uns doof, jetzt noch was dran zu ändern….
    und an zu wenig Lehrern können wir eh nichts ändern…..wie sollen wir mehr einstellen, wenn es keine gibt?
    Und somit sind dann auch kleinere Klassen schwierig….
    Ich sthe zwar voll und ganz hinter dieser Meinung, aber ich glaub nicht, dass dieser Streik,
    also zumindest mir, nicht viel bringen wird, weil man diese Dinge einfach nicht so schnell ändern kann…..

  7. Thomas Wening sagt:

    Ich fordere, dass der Ãœber- sowie Unterdurchschnitt genauso viel Zuwendung erhält wie der Durschnittsschüler!
    Von dem Prinzip “Für alle das gleiche” muss abgegangen werden!
    Es ist der Tod für alle Leistungsstarken, Hochbegabten und Lernbehinderten!
    Auch unsere Minderheit verdient Aufmerksamkeit seitens der Schulen!