Braunschweig

  • AK Schulstreik Braunschweig

15 Kommentare zu „Braunschweig“

  1. Heuer sagt:

    Hallo,

    wir haben uns die GROßE mühe gemacht und die Personen gezählt die beim Braunschweiger Schulstreick teilgenommen haben es waren genau 11381 Schüler.
    Wir sind sehr stolz auf unser Braunschweig und auf die Personen die dort mitgewirkt haben.

    LG

    Antworten
  2. Uwe Meier sagt:

    Hallo,

    die war gut und beeindruckend diese Demonstration in unserer Stadt. Es geht jedoch nicht nur um unsere berechtigten Forderungen. Unsere Forderungen sind nur ein Symptom für eine Gesellschaft, deren politisch Verantwortliche zusammen mit der Wirtschaft (Federführung Bertelsmann) seit Jahren gezielt und bewusst vom Kindergarten bis in das Berufsleben eine unmenschliche Auslese betreibt. Bildung ist der Schlüssel zur Auslese, nicht zum beruflichen Erfolg, wie man uns versucht weiß zu machen.
    Unser Weg ist der richtige. Nur unsere bundesweite Solidarität und Bündnispartner bei unseren Eltern und Großeltern, und auf der Straße wird uns Erfolge einbringen.
    Ich empfehle zum Bildungsthema die http://www.nachdenkseiten.de vom 18.06.09.

    Uwe

    Antworten
  3. Baba B. sagt:

    Das Audimax der TU ist besetzt und an der HBK sind alle in dem Mensa-Foyer.

    Antworten
  4. Hansi Meier sagt:

    Audimax in Braunschweig wird bestreikt!

    Antworten
  5. Marcus Weich sagt:

    Die TU Braunschweig hat sich heute(17.11) dem Bildungsstreik, mit der Besetzung des AudiMax angeschlossen.

    Antworten
  6. I. Spatov sagt:

    Hallo an alle Streikenden.

    TU Braunschweig erlebt einen neuen Streik Herbst!

    Das Audimax ist seit gestern 8:00 Uhr besetzt!

    An wenn kann man sich melden um weitere Kooprationen aufzubauen!

    Gruß aus Braunschweig!

    Antworten
  7. Jonas sagt:

    Morgen ist die HBK dran. Um 4! Es wird Zeit, dass sich was ändert. Ich will fürs Leben lernen und nicht fürs Lernen leben. In der heutigen Zeit DARF es kein Geld kosten an Bildung zu kommen! Die Geschichte hat alles gezeigt:”Aufklärung ist der Weg des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit”(ich will nicht, dass der Weg weiter in diese Richtung geht!), und “Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient”! Der Ausweg heisst Bildung für jeden, der sie will! Kostenlos!
    Gruß aus BS

    Antworten
  8. Der Weise sagt:

    Hochachtungsvoll !

    Antworten
    • Kasprovic sagt:

      guter Einwand!

      Antworten
    • @Der Weise sagt:

      Das war humorvoll. Ein sehr populistischer Beitrag. Guter Kommentator!

      Antworten
  9. Brian Schimmel sagt:

    Die TU-Braunscheig, die HBK-Braunschweig, und in zunehmendem Maße auch die FH Braunschweig/Wolfenbüttel haben heute ein Portal zur Kommunikation und Information errichtet und mit ner Menge Inhalt gefüllt: http://uni-brennt.eu

    Wir sind auch zentral per Mail erreichbar:

    Interessierte können jederzeit im Audimax der TU-BS vorbeischauen und am Infostand Fragen stellen und Anregungen geben.

    Solidarische Grüße auch an alle anderen “leidenden” Studenten in der ganzen Welt!

    Antworten
  10. Ungenannt sagt:

    Schade, dass es gerade hier in BS keinen großen Sinn macht, bzw keine Auswirkungen haben wird, das Audimax zu besetzen, da zum 13.Dezember diesen Jahres die Umbauarbeiten beginnen werden, und daher ohnehin schon Ausweichpläne auf das Altgebäude bzw. Außenzelte geplant sind.

    Antworten
  11. Jo sagt:

    http://www.uni-brennt.eu <– Blog zum Bildungsstreik im November 2009

    Antworten
  12. more sagt:

    HBK BRAUNSCHWEIG

    MACHT WEITER
    AM 7.12. GEHTS NACH HANNOVER LHK BESTREIKEN….
    WER MITTKOMMEN WILL 8:20 BRAUNSCHWEIG HBF ABFAHRT GLEIß 4
    SEI DABEI WIR MACHEN FREI

    Antworten
  13. Wicki sagt:

    http://www.bildungsstreik-koeln.de/koelner-erklaerung

    Am 26.November 2009 erklärten sich die Lehrenden der Kölner Universität mit ihren streikenden Studenten durch die Vorstellung der Kölner Erklärung „Zum Selbstverständnis der Universität“ solidarisch. Diese Erklärung wurde am 30. November 2009 im Internetauftritt des Bildungsstreiks Köln veröffentlicht und zur Unterzeichnung freigegeben. In den ersten vier Tagen wurde sie schon von weit über 600 Personen unterzeichnet, in erster Linie von Studenten und Mitarbeitern der Universität Köln.
    Verfasst von den LEHRENDEN der Uni Köln, ist sie im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks einzigartig in der Radikalität ihrer Forderungen. Seht selbst und sagt es weiter!

    Antworten

Kommentieren