Essen

Essener SchülerInnen Bündnis

  • BezirksschülerInnenvertretung Essen
  • die linke Liste SDS Duisburg/Essen

Kontakt zur AG Bildungsstreik 2009 Duisburg-Essen:

9 Kommentare zu „Essen“

  1. Frank Lütticke sagt:

    Hallo,

    ver.di Campus Duisburg-Essen hat eine Sonderseite mit Mobilisierungsvideo zum Bildungsstreik eingerichtet. Schaut doch mal vorbei:
    http://verdi-campus.de/bildungsstreik.html

    Video gibts auch im Handyformat!!!

    Viele Grüße
    Frank

    Antworten
  2. Julian Koch sagt:

    Hallo Mitstreiter,

    ich wollte euch auf eine genehmigte Mahnwache gegen Studiengebühren vor der Düsseldorfer Staatskanzlei am 15.06 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Aufmerksam machen. Wenn ihr teilnehmen oder euch informieren wollt meldet euch bei der studivz Gruppe Blockade zum bundesweiten Bildungsstreik 2009 an, oder schreibt mir eine kurze Mail an

    Antworten
  3. Frank Lütticke sagt:

    Hey,

    Video zum Flayhmob in Essen: http://www.youtube.com/watch?v=Fe5AsiS7K04

    Viel Spaß beim schauen.

    Grüße
    Frank

    Antworten
  4. Live-stream Übersicht Bildungstreik « Arbeitskämpfer sagt:

    [...] Essen livestream web: bildungsstreik.net [...]

    Antworten
  5. Twitgeridoo sagt:

    Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge in meiner Geburtsstadt Essen?

    Beste Grüße aus Bonn,
    Edward (der nebenbei auch viertel Österreicher ist…)

    Antworten
  6. A sagt:

    hier gibts infos zu den besetzungen: konkrete forderungen, berichte, fotos, etc.
    http://lerex.de/audimax-in-essen-und-in-duisburg-besetzt/
    http://charybdis-undinguni-due.blogspot.com/

    Antworten
  7. Petro sagt:

    DEMO in Essen,

    leider war ich von der Demo in Essen sehr enttäuscht und zwar in den Punkt das wir von der Polizei wie dumme Schafe einfach durch irgendwelche unbedeutenden Seitengassen geführt worden sind. Das ist ein Armutszeugnis der Stadt Essen.

    Außerdem habe ich mehr von den Organisatoren erwartet, d.h. es hätten öffentlichen Kundgebungen zu inhaltlichen Themen des Bildungsstreiks geben sollen. Erstens um die restliche Bevölkerung zu informieren und zweitens um die Demo bei Laune zu halten.

    Mehr Öffentlichkeit in der Innenstadt und mehr inhaltliche Auseinandersetzung während der Demo hätten der Demo ein größeres Ansehen verliehen !

    Antworten
  8. Wicki sagt:

    http://www.bildungsstreik-koeln.de/koelner-erklaerung

    Am 26.November 2009 erklärten sich die Lehrenden der Kölner Universität mit ihren streikenden Studenten durch die Vorstellung der Kölner Erklärung „Zum Selbstverständnis der Universität“ solidarisch. Diese Erklärung wurde am 30. November 2009 im Internetauftritt des Bildungsstreiks Köln veröffentlicht und zur Unterzeichnung freigegeben. In den ersten vier Tagen wurde sie schon von weit über 600 Personen unterzeichnet, in erster Linie von Studenten und Mitarbeitern der Universität Köln.
    Verfasst von den LEHRENDEN der Uni Köln, ist sie im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks einzigartig in der Radikalität ihrer Forderungen. Seht selbst und sagt es weiter!

    Antworten
  9. Matthias Heitmann sagt:

    Auf der Website des Debattenmagazins NovoArgumente findet eine Online-Debatte zur Bildungsmisere unter demTitel “Messen ohne Sinn und Verstand” statt. Steigt ein über http://www.novo-argumente.com/magazin.php/archiv/novo103_32

    Antworten

Kommentieren