Oldenburg

Treffen
Jeden Dienstag um 20:00 im Haus der Jugend

Bündnismitglieder

  • Freies Bildungsforum Oldenburg
  • Die Oldenburger SV’n
  • UNI Oldenburg

11 Kommentare zu „Oldenburg“

  1. Dave sagt:

    http://www.schulstreikol.blogsport.de

    Am Mittwoch (nächste Woche) findet um 13.30 am Lefferseck ein Flashmob statt.
    Info: http://www.bildungslauf.1x.to

    Die Oldenburger SV’n können weggestrichen werden da sie ein Teil des Forum sind und der Stadtschülerrat ebenfall nächsten Wochen entscheidet ob sie offiziell mitmachen. Und aus Uni bitte der ASTA UNI Oldenburg machen, danke.

    Antworten
  2. David Noack sagt:

    Heißt “UNI Oldenburg” die ganze Uni? Also auch Rektor und soweiter…

    Antworten
  3. Dave sagt:

    Der ASTA der UNI Oldenburg unterstützt den Bildungstreik und somit auch die Demonstration in Oldenburg am 17. Juni um 10:00 Uhr am Bahnhhofsvorplatz.

    Antworten
  4. Mike sagt:

    Warum hat der AstA der Universität Oldenburg für den heutigen Bundesweitern Bildungsstreik NICHTS geplant? Finde ich sehr schade…
    mfg

    Antworten
    • Uwe sagt:

      Ich war selbst im ASTA, bin arbeitslos, hab aber früher viel an der Uni gemacht.
      Was hörte ich, als ich die selbe Frage stellte, an einen Referenten aus einem Rferat:”Da macht ja keiner mit !(sic!). Na., dann hab’ ich ein Preotesplakat geschrieben und öffentlich informiert, falls es die verschlafenen Referatstypen noch nicht mgemerkt haben, wie vile Unis laut z.B. yahoo schon im Streik sind. Plakat wurde natürlich abgerissen. Denn wer blamiert sich schon gern öffentlich. Dazu kann ich nur sagen, ein Asta der nur book crossing und persönliches Kelinklein organisiert: Auf deutsch, wie man die Leiden besser verteilt unter den Studierenden, der bietet wirklich ein Bild des Jammers. Wenn man dorthin kommt und nach etwas fragt, sieht man dort sowieso nur Dauertrauermienen. Kan ja auch nicht anders sein, wenn das höchst Bestreben ist, die Leute mit irgend welchen Methoden an die herrschende Misere anzupassen.
      Also mehr oder minder bemäntelte Sabotage daran, dass Studenten wirklich selbständig etwas machen. Der Asta macht sich selbst zum Fürsprecher davon, das man nichts ändern könne. Dazu sage ich nur, nein danke, solche Intellektuellen brauchen eigentlich nur Frau Merkel, Herr Westerwelle und Herr Ackermann.

      Antworten
  5. Iris sagt:

    Nun haben die Oldenburger Studis auch endlich den Arsch hochgekriegt und das Audimax besetzt. Aktuell werden Aktionen geplant.

    Und nein, der AStA kann auch in OL keine Studis zum Protestieren verdonnern, die müssen schon selber aktiv werden, wenns denn ein echter Protest aus der Basis sein soll.

    Bis letzte Woche war das einhellige Feedback aus den Fachschaften und von studentischen GremienvertreterInnen: “Ist doch alles gar nicht so schlimm!” Mit solchen Leuten macht streiken natürlich keinen Sinn …

    Antworten
  6. IT Gruppe sagt:

    Aktuelle Informationen zur Besetzung / geplante Aktionen unter: http://www.oldenburg-brennt.de

    Antworten
  7. Max sagt:

    Ihr Armen… uns geht das in Bremen genau so!!!
    Durchhalten, hoffentlich gehören wir bald auch dazu.

    Antworten
  8. Wicki sagt:

    http://www.bildungsstreik-koeln.de/koelner-erklaerung

    Am 26.November 2009 erklärten sich die Lehrenden der Kölner Universität mit ihren streikenden Studenten durch die Vorstellung der Kölner Erklärung „Zum Selbstverständnis der Universität“ solidarisch. Diese Erklärung wurde am 30. November 2009 im Internetauftritt des Bildungsstreiks Köln veröffentlicht und zur Unterzeichnung freigegeben. In den ersten vier Tagen wurde sie schon von weit über 600 Personen unterzeichnet, in erster Linie von Studenten und Mitarbeitern der Universität Köln.
    Verfasst von den LEHRENDEN der Uni Köln, ist sie im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks einzigartig in der Radikalität ihrer Forderungen. Seht selbst und sagt es weiter!

    Antworten
  9. juli sagt:

    Hallo liebe Bildungsstreiker_innen, Freund_innen, Interressierte und Betroffene,
    für den diesjährigen Internationalen Bildungsstreik im Juni laufen die Planungen bereits auf Hochtouren. Auch bei uns in Wilhelmshaven tut sich was… Die Schülerschaft wird gemeinsam mit den Studis und hoffentlich einigen LehrerInnen (evtl. Schulleitungen?) ein buntes Programm erarbeiten. Zwei zentrale Punkte sind eventuell für euch von Interesse. Ab Freitag 28sten Mai gibt uns der AStA der Jadehochschule Whv die Möglichkeit ein Campuscamp aufzustellen. Dieses geht bis zur gemeinsamen „Krisen und Bildungsprotest“ Demo am 12ten Juni in Berlin. Sanitäre Anlagen, Duschen stehen uns zur Verfügung. Für vegane Küche sorgen wir besser selbst, auch wenn wir über die Mensa versorgt werden könnten. Es braucht noch so einiges an Organisation und Absprachen um Erfolgreich zu sein. Wir laden euch ein mit uns gemeinsam zu planen. Es wird sicher möglich sein mit der richtigen Koordination, viel Idealismus und etwas mehr Kommunikation und Vernetzung unter den diversen Gruppen dieses Jahr in der Gesamtregion Fri/Ol/Whv für Aufmerksamkeit zu sorgen. Die zentrale Groß Demo am 12ten Juni in Berlin(Wir zahlen nicht für eure Krise – Geld für Schulen statt für Banken) gedenken wir mit Reisebussen zu besuchen und hoffen auf die Möglichkeit in einem Hörsaal oder ähnliches in Berlin ein Schlaflager für zwei Nächte (Fr-Son) zu „reservieren“. Auf gestellte Anfrage gab es noch keine Rückmeldung. Alternativ würde sicher auch eine Jugendherberge in Frage kommen) Busse und Preise sind angefragt.Um diese für Jede/n leistbar zu machen gibt es am Mittwoch 12 ten Mai eine Soli Party (Goa,Electro,Techno)vom „Netzwerk gegen die Krise Whv“ im Alhambra in Oldenburg.
    Diese Infos müssen an dieser Stelle erst einmal ausreichend sein um ein ungefähres Bild für eure eigenen Planungen zu zeichnen. Toll wäre es wenn ihr diese ersten Eckpunkte in euren Gruppen, Klassen, Schulen zur Diskussion stellt und dann auf dem ersten größeren Treffen am 14ten April jmd. von euch beim Bildungsstreikplenum in Whv dabei ist, um zu klären wo und wie wir gemeinsam agieren können. Genug Raum und Zeit ist da, so dass jede Klasse sich bei Interesse mit eigenen Infozelten, Workshops und sonstigem Programm zum Thema „Bildungsmisere“ beteiligen kann.
    Das nächste Treffen findet statt am Mittwoch den 14.4. um 17:30 Uhr in de FH Wilhelmshaven Raum 322 im Südgebäude.
    Solidarische Grüße und hoffentlich auf gute Zusammenarbeit
    Bildungsstreik Plenum Whv

    provisorische Internetseite http://www.bildungsstreik2010-whv.de.tl

    Antworten
  10. Alyssa sagt:

    MH. Also am 10. Juni bildungsstreik?! Aber wieso kümmert sich hier keiner drum?! Das is ja nicht normal… und egal, wen man versucht zu erreichen, niemand meldet sich -.-’… N bisschen arm finde ich …:( schade!

    Antworten

Kommentieren